Auswilderung von Tierskulpturen zu Ehren von Vicco von Bülow

Pressemitteilung vom 22.08.2021

Die Tierskulpturen wurden von Felix Michel, Finnja Nix, Maya Tolkmitt, Ben Triebel und Erik Weise in der Wredow Kunstschule geschaffen

Zum zehnten Todestag von Vicco von Bülow, dem Ehrenbürger der Stadt Brandenburg an der Havel, lud die Musikschule, gemeinsam mit der Wredow Kunstschule, in den Garten der Musikschule Vicco von Bülow ein, um das Leben des Namensgebers zu feiern und sein Werk zu ehren.

Diese Ehrung hat in den Sommerferien eine ganz besondere Gestalt angenommen, nämlich die von drei Tieren aus der grande fantaisie zoologique, der großen zoologischen Fantasie, Der Karneval der Tiere von Camille Saint-Saëns, zu der Vicco von Bülow einen wunderbaren Text beitrug.
Die Tiere, gefertigt aus Holz, erzählen einen Ausschnitt aus dieser Geschichte, in der ein ganz fantastischer und fantasievoller Karnevalstag beschrieben wird. Sie erzählen die Geschichte jedem, der in den Garten der Musikschule kommt - bunt und lebendig, abwechslungsreich und überraschend.

Dier Idee zu diesem ganz besonderen Projekt hatte die Brandenburger Künstlerin Franka Schwarz, die nicht nur im Gitarrenensemble Brandenburg - einem Ensemble der Musikschule Vicco von Bülow - musiziert, sondern auch als Dozentin an der Wredow Kunstschule beschäftigt ist. Sie wurde vom Förderkreis der Musikschule gebeten, einen Vorschlag zu machen, wie Vicco von Bülow in der Musikschule erlebbarer gemacht werden könne. Mit diesem Projekt ist ein erster Schritt in dieser Richtung getan. Viele weitere werden folgen.

Bilder in Hochauflösung

Interessantes